KAI AUS DER KISTE – Kindertheater mit Musik

  • Premiere: 12. Oktober 2018
  • Ort: Kulturfabrik Koblenz
  • Preis:
    VVK & AK: 13,00 € / 9,00 € (erm.)
    Gruppenpreis für Schulen: 7,00 € pro Schüler, je Gruppe 1 Begleitperson frei.
    Bitte buchen Sie diese Karten über das KuFa-Büro.
  • Weitere Vorstellungen:
    • 21. Oktober 2018, um 17:00 Uhr
    • 24. Oktober 2018, um 17:00 Uhr
    • 27. Oktober 2018, um 17:00 Uhr
    • 28. Oktober 2018, um 17:00 Uhr
    • 1. November 2018, um 17:00 Uhr
    • 4. November 2018, um 17:00 Uhr
    • 7. November 2018, um 17:00 Uhr
    • 14. November 2018, um 17:00 Uhr
    • 16. November 2018, um 17:00 Uhr
    • 17. November 2018, um 17:00 Uhr

Man nehme: musicalbegeisterte junge Menschen, ein spitzen Team und eine gute Geschichte – schwuppdiwupp, Vorhang auf und das Publikum begeistern.
Am 12.10.2018 geht‘s los. Das Kindertheater des Koblenzer Jugendtheaters zeigt „Kai aus der Kiste“, nach dem Roman von Rolf Durian.
Seit einigen Wochen probt das Regisseuren-Duo, bestehend aus Dirk Zimmer und Frank Eller, mit 24 Kindern und Jugendlichen zwischen sieben und 15 Jahren, die dann auf der kleinen aber feinen KuFa-Bühne ab Mitte Oktober ihr Talent zum Besten geben. Es ist die Auswahl aus rund 100 Castingteilnehmerinnen und -Teilnehmern, die Anfang März diesen Jahres vor der Jury ihr Können bewiesen, sie mit diversen Witzen zum Lachen brachten und um die Wette sangen.

Ein Süßwarenfabrikant ist auf der Suche nach dem „Reklamekönig“, der in kürzester Zeit mittels einer erfolgreichen Werbekampagne, so viele neue Kunden wie nur möglich an Land zieht. Für Kai, Anführer der Bande „Die Schwarze Hand“, eine seiner leichtesten Aufgaben. Wäre da nicht ein erfahrener Werbefachmann, der mit dem Jungen in einen Wettkampf um die endgültige Kampagne tritt.
Viele Kleine gegen einen Großen – Ob das Sinn macht? Werden Kai und „Die Schwarze Hand“ eine Chance gegen ihren Konkurrenten haben?
Diese Geschichte kann man auf der Bühne der KuFa erleben.

Warum gerade „Kai aus der Kiste“?
Da wäre eine Kinderbande, die es schafft, die „großen Erwachsenen“ durch Geschick, Cleverness und den „jugendlichen Leichtsinn“, zu überlisten. Hier sind die „Kleinen“ unsere Helden, die daran erinnern, wie Freundschaft funktioniert. „Einfach mal machen lassen“, ist die die Devise!
Dazu werden die vielen kleinen Darsteller in einer großen Anzahl verschiedener Rollen das Publikum mit ihrem Spiel begeistern.

Zimmer und Eller sind keine Neulinge in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Dirk Zimmer, vielen bekannt aus dem Koblenzer Comedy-Duo „Willi und Ernst“, zauberte bereits mehrere Kinder- und Jugendtheaterproduktionen auf die KuFa-Bretter. „Es macht Spaß, ihm bei der Arbeit zuzusehen (…) Dirk wird dabei immer wieder selbst zum Kind“, so Frank Eller, der diesmal die Rolle des Co-Regisseurs übernimmt. Auch er inszenierte schon einige Stücke, nachdem er in seinen Anfängen, wie auch Dirk Zimmer, selbst als Darsteller im Jugendtheater auf der Bühne stand.
Kurz vor der Premiere am 12. Oktober wird die Kulturfabrik kurzerhand zur Jugendherberge und Probenhochburg umfunktioniert, sodass jeden Tag konzentriert gesungen, getanzt und szenisch gearbeitet werden kann. Das kann schon Stress hervorbringen, aber der Spaß am Theater macht dieses Empfinden schnell wett. Das Ergebnis dient als „Entschädigung“ jeder einzelnen anstrengenden Minute, da die Kids den Zuschauer mit ihrer Spielfreude regelrecht anstecken werden.
Wir verlegen die Geschichte von Kai in das schöne Kowelenz. Das verspricht eine volle Packung Lokalkolorit. Kinder, die mit überzeugendem Kowelenzer Platt ein Jedem Lachen ins Gesicht zaubern.

„Kai aus der Kiste“ feiert am 12. Oktober 2017 um 17 Uhr in der Kulturfabrik seine Premiere. Regie führen Dirk Zimmer und Frank Eller, die Musik steuert Uli Cleves bei, Bühne und Kostüme kommen von Christian Binz und die musikalische Leitung hat Cynthia Grose.